Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w0095cf4/edutech/wp-content/themes/platformpro/core/library/class.layout.php on line 159

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w0095cf4/edutech/wp-content/themes/platformpro/core/library/class.layout.php on line 162

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w0095cf4/edutech/wp-content/themes/platformpro/core/library/class.layout.php on line 165

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w0095cf4/edutech/wp-content/themes/platformpro/core/library/class.layout.php on line 168

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w0095cf4/edutech/wp-content/themes/platformpro/core/library/class.layout.php on line 171

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w0095cf4/edutech/wp-content/themes/platformpro/core/library/class.layout.php on line 173

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w0095cf4/edutech/wp-content/themes/platformpro/core/library/class.layout.php on line 175

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w0095cf4/edutech/wp-content/themes/platformpro/core/library/class.layout.php on line 197

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w0095cf4/edutech/wp-content/themes/platformpro/core/library/class.layout.php on line 201

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w0095cf4/edutech/wp-content/themes/platformpro/core/library/class.layout.php on line 219

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w0095cf4/edutech/wp-content/themes/platformpro/core/library/class.layout.php on line 220

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w0095cf4/edutech/wp-content/themes/platformpro/core/library/class.layout.php on line 222

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w0095cf4/edutech/wp-content/themes/platformpro/core/library/class.layout.php on line 316

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w0095cf4/edutech/wp-content/themes/platformpro/core/library/class.layout.php on line 316

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w0095cf4/edutech/wp-content/themes/platformpro/core/library/class.layout.php on line 316

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w0095cf4/edutech/wp-content/themes/platformpro/core/library/class.layout.php on line 316
Damals hinterm Mond – Heute als Spiel im Browser | NEUES LERNEN

Warning: Illegal string offset 'keywords_time' in /www/htdocs/w0095cf4/edutech/wp-content/plugins/internal-link-building-marios/internal-link-building-marios.php on line 105

Browserspiel zur Mondlandung mit NASA Bildern und Google Earth

Nasa Logo
Die Mondlandung der Apollo 11 Mission am 20. Juli 1969 ist eine der großen Errungenschaften in der Geschichte der Menschheit. Bilder von der ersten bemannten Mondlandung wurden damals von 600 Millionen Menschen auf der gesamten Erde live mitverfolgt. Apollo 11 stellte auch  einen wichtigen Etappensieg der USA im Kalten Krieg dar. Die Sowjetunion hatte 1961 Juri Gagarin in den Kosmos geschickt, der damit als erster Mensch im Weltraum in die Geschicht einging.

Der kalte Krieg ist vorerst vorbei. Vielleicht auch deshalb fällt heute mitunter die “frustrierende Kluft zwischen der hoch inspirierenden Arbeit der NASA und den zahnlosen offiziellen Mitteilung darüber” auf, wie es Maria Popova vor kurzem ausdrückte. Glücklicherweise gibt es einige Leute, die mit ihren kreativen Ideen diese Lücke schließen.

Zum 40-jährigen Jubiläum der ersten Mondlandung veröffentlichte Google das Projekt Google Moon. Seit einiger Zeit nutzt eine neuseeländische Firma das Google Earth Projekt spielerisch und entwickelte nun basierend auf dem Google Moon Projekt ein browsergestütztes Mondlandespiel. Das Spiel ist vor allem deshalb so aufregend, weil es die letzte Phase der Landung von Apollo 11 nachempfinden lässt. Der Autopilot steuerte damals kurz vor der Landung direkt auf einen Krater und große Felsbrocken zu. Neil Armstrong übernahm daraufhin die manuelle Kontrolle und landete den “Eagle” sicher auf dem Mond, mit nur wenigen Sekunden verbleibenden Treibstoffs.

Jetzt können Sie selbst die Steuerung der Landekapsel übernehmen und  die letzten Sekunden der Landung (oder Bruchlandung) miterleben. Ziel ist es, den Eagle vertikal, sanft und punktgenau zu landen. Die Pfeiltasten neigen die Landekapsel, die Leertaste zündet den Antrieb, zumindest solange der Treibstoff reicht. Ein tolles Spiel! Klicken Sie zum Starten einfach auf eines der Bilder.

www.planetinaction.com
www.nasa.gov

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Comment moderation is enabled. Your comment may take some time to appear.

NEUES LERNEN

Was, wie, von wem und mit wem wir lernen wird sich über kurz oder lang grundlegend verändern. Dabei geht es jedoch nicht nur um ein wie auch immer geartetes “Lernen mit neuen Medien” sondern eben um ein neues Lernen... weiterlesen

Linktip

  • Click to visit TED - Ideas Worth Spreading